Rauch im Freien Schleife 1   Am 12. April wurde die Feuerwehr Längenfeld um 19:00 Uhr zur Unterstützung bei einem Flächenbrand in Vent gerufen. Um 17:24 wurde die Feuerwehr Vent zu dem Flächenbrand alarmiert. Da starker Föhnwind herrschte und sich das Einsatzgebiet in sehr wasserknappen Gebiet “Rofen” befand wurde seitens des Einsatzleiters eine Nachalarmierung über die Leitstelle Tirol veranlasst. So wurden die Feuerwehren Zwieselstein, Sölden, Gurgl, Längenfeld und Huben zum Einsatz gerufen. Unsere Aufgaben bestanden darin die Löscharbeiten mit einem Atemschutztrupp zu unterstützen, die Atemschutzsammelstelle einzurichten sowie die Lageführung aufzubauen. Da sich das Feuer weiter ausbreitete und das Wasser knapp war musste eine Relaisleitung vom ca. 1km entfernten Bach aufgebaut werden. Nach gut 4 Stunden Löscharbeiten konnte vom Einsatzleiter der Feuerwehr Vent “Brand Aus” gegeben werden. Dennoch verbleit an der Einsatzstelle eine Löschleitung sowie eine Brandwache. Alarmierte Einsatzkräfte: Feuerwehr Längenfeld Feuerwehr Huben Feuerwehr Sölden Feuerwehr Gurgl Feuerwehr Zwieselstein Feuerwehr Vent ABI Johann Schöpf Polizei Sölden RK Sölden